Kahlenberglauf

 

 

Höhenstrassenlauf

Allgemeine Informationen

Anfahrt zum Kahlenbergerdorf

Mit dem Auto
über die Heiligenstädter Straße zum Start vor dem Yachthafen Kuchelau (via Google Maps)
Meldestelle im Pfarrheurigen, im Kahlenbergerdorf (Eingang: 1190 Wien, Zwillinggasse 2)

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Mit der U-Bahn/S-Bahn bis Bahnhof Heiligenstadt, von dort mit Autobuslinie 239 in Richtung Klosterneuburg-Kierling bis zur Haltestelle Kahlenbergerdorf. (Fahrplanauskunft)

Kleidertransport ins Ziel

Ein eigener Kleiderbus bleibt im Startbereich bis 10 Minuten vor dem Start stehen und bringt die Überbekleidung ins Ziel zur Kronprinzessin Stefanie-Warte. Bitte unbedingt eine verschließbare Tasche/Rucksack/etc. für die Überbekleidung mitnehmen! Lose Kleidungsstücke können nicht transportiert werden.

Verpflegung

Für ausreichende Verpflegung nach dem Lauf ist im Zielbereich gesorgt.

Altersklassen

M/W 20 1987 – 2001
M/W 30 1982 – 1986
M/W 35 1977 – 1981
M/W 40 1972 – 1976
M/W 45 1967 – 1971
M/W 50 1962 – 1966
M/W 55 1957 – 1961
M/W 60 1952 – 1956
M/W 65 und älter: 1951 und älter

Preise/Siegerehrung

Die ersten drei Plätze jeder Altersklasse bekommen einen Preis. Die Siegerehrung findet um ca. 12:00h im Pfarrheurigen, im Kahlenbergerdorf, statt.

Zeitmessung

Die Zeitnehmung wird durch geprüfte Kampfrichter des Wiener Leichtathletikverbandes durchgeführt.

Ergebnisse

Nach Beendigung der Veranstaltung liegen bei der Siegerehrung im Pfarrheurigen auf den Tischen ausgedruckte Ergebnislisten auf, ebenso sind im Verlauf des Nachmittags alle Ergebnislisten online abrufbar.

Begleitung

Die Begleitung von am Lauf teilnehmenden Personen durch andere nicht am Lauf teilnehmende Personen (zu Fuß oder mittels Fahrrad/Fahrzeug) ist ausnahmslos verboten und führt unmittelbar zur Disqualifikation des Läufers/der Läuferin.

Ausschluss der Haftung

Der Lauf wird bei jedem Wetter durchgeführt! Der 27. Int. Kahlenberglauf 2016 findet unter Ausschluss des Rechtweges statt. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Unfälle, Verletzungen, Diebstähle, etc. Die entsprechende körperliche Fitness und Einholung einer ärztlichen Freigabe wird vorausgesetzt.

Satz- und Druckfehler, sowie organisatorische Änderungen vorbehalten!